Giftun Beach Resort

Landeskategorie: 3-Sterne

Zimmer: Hauptgebäude 134 mit Meerblick, Bungalows: 352 mit Gartenblick

Entfernung zum Flughafen: 6 km

Entfernung zur Innenstadt Hurghada: 9 km

Lage: direkt am Meer gelegen

Unterbringung:

Alle Zimmer / Bungalows sind ausgestattet mit Bad / WC, Klimaanlage / Heizung, Balkon oder Terrasse, Satelliten-TV, Telefon, Minibar, Fön, Safe an der Rezeption (gebührenfrei)

Verpflegung: Halbpension

Mahlzeiten:

Frühstück wird im Hauptrestaurant (650 Sitzplätze) serviert.

Mittagessen wird in folgenden Restaurants serviert:

-Beachrestaurant

-Poolbar

Abendessen wird in folgenden Restaurants serviert:

-Im Hauptrestaurant: Buffet mit variierenden Themenabenden

-Pizzeria mit italienischen Spezialitäten (a la carte)

-Im Beachrestaurant mit Fischspezialitäten (a la carte)

Bars:

-Die Lobbybar ist von 10.00 Uhr bis 1.00 Uhr geöffnet

-Die Poolbar (Swin-In-Bar) – Öffnungszeiten 10.00 Uhr bis Sonnenuntergang

-Ein ägyptisches Beduinenzeltcafe, geöffnet von 17.00 Uhr bis 23.00 Uhr

-Ein marokkanisches Cafe, geöffnet von 17.00 Uhr bis 23.00 Uhr

-Die Terrace-Bar, geöffnet von 12.00 Uhr bis 1.00 Uhr

-Die „Roxy-Bar“, abends geöffnet mit Livemusik

Unterhaltung:

-Tägliche Animation am Strand und Schwimmbecken

-Täglich Abendanimation

-Diskothek

Freizeitmöglichkeiten:

Schwimmbecken: 1 Schwimmbecken, Kinderpool und Babybecken, nicht

beheizbar

Wassersport:Divingcenter, Aquacenter

Landsport:Minigolf, Tennis, Tischtennis, Beachvolleyball, Squasch, Fitnessraum, Billard, Dart

Kinderclub:Für Kinder von 3-12 Jahre, sechsmal die Woche stundenweise Betreuung, Spielplatz

Weitere Angebote:

Internetcafe, Bank, Einkaufspassage, Arzt im Haus, Health Center mit Sauna, Massage, Jacuzzi und Dampfbad, Wäschereiservice

Persönliche Einschätzung:

Sehr grosse und weitläufige Anlage

Viele Freizeitmöglichkeiten

Sehr schöne Gartenanlage

Tauchsafari in Hurghada

Tauchen Sharm

Name der Tauchsafari: Classic Cruise
Start: ab/an Hurghada
Dauer: 8 Tage
Schiff: Superior-Kategorie  (28m) mit 8 Kabinen für 16 Personen oder Deluxe-Kategorie (26m) mit 10 Kabinen für 22 Personen

Sie tauchen an folgenden Plätzen:

Abu Nuhas, Straße von Gubal, SS Thistlegorm und Ras Mohamed

Diese Tour ist die ideale Kombination aus Riff- und Wracktauchen und somit für jeden interessant. Von Hurghada aus fahren Sie Richtung Norden und steuern die verschiedenen Ziele an.
Unter anderem sehen Sie das berühmte hufeisenförmige Riff von Shaab El Erg, das mit seinem wunderschönen Hartkorallen-Garten und der Chance, Delfine zu sehen, ein schönes Beispiel für die Vielfalt dieser Tauchsafari ist.
Abu Nuhas bietet vier bekannte Wracks: Giannis D, Carnatic, Chrisoula K und Seastar, alle garantieren Ihnen unvergessliche Tauchgänge und jede Menge Fisch.
Gubal Island bietet einen geschützten Ankerplatz für die Nacht und die Nachttauchgänge sind in dieser Region einfach phantastisch. Ein kleines Wrack in 8-10m Tiefe sorgt für einen spektakulären Nachttauchgang mit Skorpionfischen, Feuerfischen und dort ansässigen Riesenmuränen.

Nach einer kurzen Fahrt über die Strait of Gubal kommen Sie zu dem berühmtesten Wrack des Roten Meeres, der Thistlegorm.
Die Thistlegorm ist ein britisches Schiff aus dem 2. Weltkrieg, das beladen war mit Ausrüstung für die britischen Truppen, die in Nordafrika stationiert waren. Das Ehrfurcht gebietende Schiff wurde von der deutschen Luftwaffe versenkt und liegt nun in 30m Tiefe. Mit etwas Glück und der Einschätzung des Veranstalters (er entscheidet nach Erfahrung der Taucher, Wetter und Strömung) können Sie dort einen Nachttauchgang machen.
Nicht weit entfernt befindet sich der Ras Mohamed Nationalpark, dort werden Sie einen Early-Morning-Dive am Shark Reef (Steilwand) machen.
Der Ras Mohamed Nationalpark ist normalerweise die Grenze, von dort aus geht es wieder zurück nach Hurghada.

Schiff der Superior-Kategorie
Tauchsafari-Schiff der Superior-Kategorie

So sieht Ihre Tauch-Tour in Hurghada in etwa aus (Änderungen vorbehalten):

1. Tag:
Transfer zum Boot, check in ab 18.00 Uhr. Willkommen an Bord, Kabinenzuteilung und Besprechung.

2. Tag:
Sie verlassen den Hafen in den frühen Morgenstunden, um den ersten Check Dive an einer ruhigen Stelle zu machen. Tauchgang am Poseidon Riff oder Gotta Shaáb El Erg. Dann geht es weiter zu Tauchgängen im Gebiet von Hurghada zu der Straße von Gubal. Für gewöhnlich ein Nachttauchgang bei Umm Usk.

3. Tag:
Fahrt zu Abu Nuhas zur Entdeckung von Riffen und Wracks. Bei gutem Wetter ist es möglich, die Straße von Gubal zu passieren und einen Tauchgang beim Wrack Dunraven Shallow zu machen. Nachttauchgang am Beacon Rock oder The Alternatives.

4. Tag:
Early Morning Dive am berühmte Shark & Yolanda Tauchplatz und an einer Auswahl von besten Tauchplätzen, das Ras Mohamed anzubieten hat. Entdecken Sie die Thistlegorm am Nachmittag und –je nach Wetter- auch bei einem Nachttauchgang.

5. Tag:
Early morning dive an der Thistlegorm. Von hier aus geht es weiter zu verschiedenen Plätzen um die Gubal Inseln. Ein Nachttauchgang an einem kleinen Wrack.

6. Tag:
Early Morning Dive an der Rosalie Moller –je nach Wetter-, dann geht es weiter zu einer Auswahl von wunderschönen Tauchplätzen um die Gubal Inseln. Nachttauchgang Small Giftun South oder Gotta Shaáb El Erg.

7. Tag:
Die letzten 2 Tauchgänge auf der Tauchtour. Um das Gebiet der Giftun Inseln. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Auswahl von Wracks zu erkunden, zum Beispiel El Mina, Suzanna oder Balena.

8. Tag:
Check out um 9.00 Uhr (wenn die letzte Nacht nicht im Hotel verbracht wurde) und Transfer zum Flughafen oder Hotel. Falls Ihr Abflug erst abends ist, werden Sie zum Dive Center des Veranstalters in Hurghada gebracht. Dort können Sie sich ein wenig entspannen, Ihr Gepäck aufbewahren und Erfrischungen kaufen, bis Sie zum Flughafen gebracht werden.

Kombinieren Sie Tauchgänge mit einem Sonnenbad
Kombinieren Sie Tauchgänge mit einem Sonnenbad

Zusätzliche Informationen:

Wenn Sie einen besonderen Wunsch für einen Tauchgang in diesem Gebiet haben, lassen Sie es die Crew wissen!
Es kann passieren, dass Tauchplätze aufgrund schlechten Wetters nicht angefahren werden. Die Entscheidung liegt beim Kapitän und beim Guide-Sicherheit hat immer höchste Priorität!

Alle Tauchgänge (besonders der Wracks) sind vorbehaltlich der Taucherfahrung und der Wetterverhältnisse. Ein Minimum von 15 Tauchgängen und PADI Advanced Open Water Diver Zertifikat oder gleichwertige Erfahrung wird empfohlen.

Tauchsafari-Schiff der Superior-Kategorie

Preisänderungen vor bestätigter Buchung behalten wir uns jederzeit  vor.

Im Preis enthalten:

• Halbe Kabine, Vollpension, Snacks, Softdrinks
• 7 Übernachtungen auf dem Boot (letzte Nacht auf dem Boot oder im Hotel-Sie erhalten die Information nach Ankunft)
• 6 Tauchtage mit 3-4 Tauchgängen pro Tag (am letzten Tag nur 2 Tauchgänge), Guide, Tanks, Gewichte, Steuern und lokale Transfers
• alle Gebühren wie Park Fee, Port Departure Fee and Fuel Surcharge
• auf Schiffen der Goldklasse: Nitrox Füllungen

Im Preis NICHT enthalten:

• Tauchausrüstung, Flug, Visa, alkoholische Getränke und Trinkgeld
• Nitrox-Füllungen 5 EUR pro Füllung für 12 und 15 Liter (außer Goldklasse-Booten). Bei 8 bezahlten Tanks bekommen Sie 2 Tanks kostenfrei
• Tankanmietung 30 EUR pro Woche
• 15 Liter Luft kosten 30 EUR pro Woche

Sie haben noch Fragen zu dieser Tauchsafari oder möchten buchen? Über unser Kontaktformular erreichen Sie uns jederzeit hier.

Fort Quait Bay

Fort Quait Bay
Fort Quait Bay in Alexandria

Der Leuchtturm von Alexandria zählt zu den sieben Weltwundern. 140 Meter hoch ragte er mit seiner strahlend weißen Fassade aus Marmor in den Himmel. Er war Symbol der Macht Alexandrias. Der Bauherr Sostratos von Knidos begann 299 v. Chr. den Bau des Leuchtturms. Die Bauzeit betrug stolze 20 Jahre. Der Leuchtturm von Alexandria galt als Symbol der Hoffnung für diejenigen, die von weit her über das Meer kamen. 1500 Jahre beherrschte er das Stadtbild Alexandrias. Leider ist von dem Wahrzeichen nichts geblieben. Ein Erdbeben zerstörte den Leuchtturm.

Heute wird die Hafeneinfahrt in Alexandria von einem Bau aus dem 15. Jahrhundert dominiert: die Zitadelle Quait Bey. Das arabische Fort hat viele Schreibweisen, was durch das andere Schriftbild der Araber resultiert. Sie steht wohl an der Stelle, an der sich der Leuchtturm damals befand.

Unter der Zitadelle liegt ein gigantischer Wasserspeicher, so dass die Soldaten dort auch eine lange Belagerung überstanden hätten. Die Zisterne ist wie ein Museum der Baugeschichte: korinthische Kapitell, und antike Säulenelemente.

Wunderbarer Blick auf Alexandria

Vom Fort hat man eine wunderbare Aussicht auf das tiefblaue Meer und die Küste von Alexandria, was einen Besuch sehr empfehlenswert macht.

Iberotel Arabella Hotel

Adresse: Hurghada

Telefon: 0020-65 545086

Telefax: 0020-65 545090

Email: sales@iberotel-eg.com

Landeskategorie: 4-Sterne

Zimmer: 294 Doppelzimmer mit Meerblick, Poolblick oder Gartenblick

Entfernung zum Flughafen: 10km

Entfernung zur Innenstadt Hurghada: 3 km

Lage: direkt am Meer gelegen

Unterbringung:

Alle Zimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage / Heizung, Dusche/WC, Direktwahltelefon, Satelliten-TV, Balkon oder Terrasse, Kühlschrank, Fön, Miniar auf Wunsch

Safe an der Rezeption (gebührenfrei)

Verpflegung:

Halbpension

Mahlzeiten:

Frühstück:

Von 7.00 Uhr bis 10.30 Uhr im Hauptrestaurant „El Obba“

Mittagessen:

Am Poolrestaurant und am Beachrestaurant

Abendessen:

Von 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr

„El Obba“-Restaurant mit 186 Sitzplätzen (Hauptrestaurant) – Buffet mit italienischen und lokalen Speisen

„Cateanous“-Restaurant (Grillspezialitäten) mit 112 Sitzplätzen am Wasser gelegen-internationale Speisen vom Buffet, Tischgrillgerichte und orientalische Speisen

„Om Kalsoune“ a la carte Restaurant auf einer Dachterrasse – orientalische Delikatessen

Bars:

-Die Lobbybar „El Khans“ mit 96 Sitzplätzen ist von 10.00 Uhr bis 1.00 Uhr geöffnet

-Die zwei Poolbars mit jeweils etwa 20 Sitzplätzen, eine davon auch Swim-In-Bar, Öffnungszeiten 10.00 Uhr bis Sonnenuntergang

-Die „Beach Bar“ mit 84 Sitzplätzen ist von 10.00 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet

-Der „Bierkeller“ ist von 18.30 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet

Unterhaltung:

Tagsüber verschiedene Sportprogramme mit internationalem Animationsteam, abends Livemusik, Tanz, Shows und Folklore im Amphitheater

Diskothek „Kalaboush“ ab 23.00 Uhr geöffnet

Das Hotel sendet täglich deutsche Videofilme, die in den Zimmern empfangen werden können

Freizeitmöglichkeiten:

Schwimmbecken:1 Süßwasserbecken und ein Meerwasserbecken mit

Kinderbecken

Wassersport:Aquacenter und Divingcenter

Landsport:2 Tennisplätze, 4 Squashcourts, Fitnessraum, Billard, Volleyball,

Tischtennis, Fussball, Basketball

Miniclub:Spielplatz, tagsüber Kinderprogramm für Kinder von 4-12 Jahre

Weitere Angebote:

-Limousine-Service

-Einkaufspassage

-Arzt, 24 Stunden erreichbar

-Konferenzraum mit 30 Sitzplätzen (TV, Video, Overhead-Projektor)

-Health Club mit Hamam, Sauna, Massage

-Babysitting auf Anfrage und gegen Gebühr

-Bank

-Wäschereiservice

Persönliche Einschätzung:

Sportlich junges Hotel, echte TUI-Qualität mit vielen italienischen Gästen

Arabia Beach Hotel, Hurghada

Adresse: Hurghada

Tel: 0020-65-548790

Fax: 0020-65-544777

Kategorie: 4-Sterne

Zimmer: 550 inklusive 24 Suiten (im Extragebäude „Bel Air“), Meerblick, Poolblick und Gartenblick

Entfernung zum Flughafen: 30 Autominuten

Entfernung zur Innenstadt Hurghada: 10 Autominuten

Lage: direkt am Meer gelegen

Unterbringung:

Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad / WC, Klimaanlage / Heizung, Balkon oder Terrasse, Satelliten TV, Direktwahltelefon, Kühlschrank, Fön, Safe an der Rezeption (gebührenfrei)

Verpflegung:

Halbpension

Mahlzeiten:

Frühstück wir in den 4 Hauptrestaurants von 6.00 Uhr bis 10.00 Uhr serviert.

Mittagessen: in allen Restaurants und Bars am Pool und am Strand werden Snacks angeboten

Abendessen: wird in folgenden Restaurants von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr serviert.

-Hauptrestaurants mit internationalem Buffet

-Italienisches a la carte Restaurant mit Pizza und Pasta

-„Barbecue-Terrace“ mit Grillspezialitäten

-„Bordiehn´s Villa Kunterbunt“ im Ali Baba Bazar mit ägyptischen Spezialitäten

-„Marine“-Restaurant mit Fischspezialitäten

Bars:

-Die Lobbybar mit Snacks rund um die Uhr (24 Stunden geöffnet)

-Die Pool-/Snackbar am Pool inklusive Cafeteria

-2 “Lagoon”-Bars, direkt am Strand im Zentrum der beiden Hauptgebäude gelegen

-„Surfbar“ am Aquacenter

-„Red Sea“-Bar am Aquacenter

-Eine kleine Poolbar im Extragebäude „Bel Air“

-Ein orientalisches Cafe auf der Dachterrasse

Unterhaltung:

-Tägliche Animation tagsüber und abends gelegentlich Livemusik und Shows

-Theater

-Diskothek

Freizeitmöglichkeiten:

Schwimmbecken: Ein großes Süßwasserschwimmbecken mit Kinderbereich, eine Meerwasserbecken mit separatem Kinderbecken und Swim-In-Bar

Wassersport: Divingcenter und Aquacenter

Landsport: Tennis, Fitness- und Squashcenter, Billard, Tischtennis, Beachvolleyball

Miniclub: Für Kinder von 3-12 Jahre sechsmal pro Woche stundenweise Betreuung

Weitere Angebote:

Babysitten auf Anfrage und gegen Gebühr

Arzt im Hotel

Bank

Shopping Center

Beautycenter mit Jacuzzi, Sauna, Dampfbad und Massage

Persönliche Einschätzung:

Riesengroße Anlage, bietet Action und Abwechslung, Ideal für aktive Menschen

Safir Resort-Hurghada

Adresse: P.O. Box 76, Hurghada

Telefon: 0020-65-442901/2/3

Fax: 0020-65-442904

Landeskategorie: 4-Sterne

Zimmer: 131 (Inklusive Suiten), Meerblick, Strassenblick und Gartenblick

Entfernunf zum Flughafen: 7 km

Entfernung zur Innenstadt Hurghada: 2 km

Lage: direkt am Meer gelegen

Unterbringung: Alle Zimmer sind ausgestattet mit Dusche/WC, Klimaanlage, Balkon oder Terrasse zur Seeseite, Satelliten-TV, Direktwahltelefon, Kühlschrank, Fön und Safe an der Rezeption erhältlich.

Verpflegung: Halbpension

Mahlzeiten: Frühstück wird im Hauptrestaurant „Shades of Blue“ zwischen 7.30 Uhr und 10.00 Uhr serviert.

Mittagessen wird in folgenden Restaurants serviert: Das „The Sun Downer“-Restaurant bietet leichtes Essen von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Das Poolrestaurant „Quick Sands“ bietet Snacks von 12 Uhr bis 17 Uhr

Abendessen wird in folgenden Restaurants serviert:

„Shades of blue“, das Hauptrestaurant: Buffet mit variierenden Themenabenden von 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr, ausserdem live Entertainment.

Das Spezialitätenrestaurant „Le Keshk“ mit arabischer Küche

Das „Fishy“-Restaurant mit dem Fang des Tages

Bars: Die Lobbybar „Jimmys“ von 10.00 Uhr bis 1.00 Uhr geäffnet, ab 22.00 Uhr Karaoke

Die Beachbar „Breeze“ von 10.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet, an manchen Abenden Live-Unterhaltung

Unterhaltung:

Tägliche Animation am Strand und Schwimmbecken

Freizeitmöglichkeiten:

Schwimmbecken: 1 Süsswasserschwimmbecken mit Kinderbereich, nicht beheizt

Wassersport: Divingcenter, Aquacenter

Landsport: Beachvolleyball, Billard, Dart, Boccia, Aerobic

Weitere Angebote:

„Fishin Pier“ am privaten Strand

Einkaufspassage mit Souvenirläden, Buchladen, Juwelier

„Safir Marina“, an der Yachten vermietet werden mit Trinkwasser, Elektrizität, Telefonlinie, TV und die Verpflegung vom Hotel gestellt werden kann

Bank im Hotel

24-Stunden Roomservice

Persönliche Einschätzung:

klein, gemütlich und sehr komfortabel

vielleicht nicht so für Kinder geeignet

gut: Nähe zur Innenstadt

Barcelona – die unfreundlichste Stadt Europas

Eins hat mich auf meiner Städtereise in Barcelona wirklich enttäuscht: Die Gastunfreundlichkeit der Menschen. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Man fühlt sich absolut unerwünscht und wird abweisend behandelt. Wenn man zwei Tische zusammen rücken will, weil 1 kleiner Bistrotisch für eine 5-köpfige Truppe,die Kaffee trinken und Kuchen essen will einfach zu klein ist, ist dies schon nicht möglich. Den Tisch an der Sonne? Nein, das geht nicht, erst muss diese Reihe Tische voll sein (20 Minuten später war der Tisch an der Sonne dann auch besetzt). Und wehe, man spricht „nur“ englisch, deutsch und französisch und ein paar Brocken spanisch, dann braucht man auch gar nicht erst nach Barcelona reisen, denn dort wird katalanisch geredet. Punkt.Aus.Basta.

Ja, ja man versteht englisch und kann es auch sprechen, aber in 2 Minuten dann doch nicht mehr. Da spreche ich nur katalanisch, wie-ich habe vorher englisch gesprochen? Das kann gar nicht sein…

Barcelona ist reich an kulturellen Highlights, aber ich kann nur empfehlen, morgens in die Stadt reinzufahren, sich die überfüllten und teuren Attraktionen anzugucken und dann nichts wie raus aus der Stadt. So behandelt zu werden, habe ich in meinem Urlaub echt nicht nötig…

Bester Cafe con leche der Welt

Also, den besten Cafe con leche der Welt habe ich in Barcelona getrunken. Der Kaffee war phantastisch! Aromatisch und kräftig, vollmundig und dabei nicht stark, sondern er hatte einfach nur ein kräftiges Aroma. Finden kann man diesen Cafe im „forn de Betlem“ in der Carrer de Joaquin Costa unweit der Ramblas. Das Forn de Betlem ist wie ein Bäcker Eiffler bei uns. Es ist eine Bäckerei mit vielen verschiedenen leckeren und preisgünstigen Backwaren und es stehen Tische mit in der Bäckerei, so dass man dort gemütlich und preisgünstig und LECKER frühstücken kann! Die Bäckerei hat auch am Sonntag geöffnet!

Hotel in Hamburg

Also wer mal ein ganz besonderes Hotel sucht, der sollte sich mal das Mövenpick Hotel in Hamburg angucken! Es hat erst dieses Jahr geöffnet und befindet sich im ehemaligen Wasserturm. Ein alter Backsteinturm und die Originalwände sind im Inneren erhalten worden! Das heisst, überall Backsteingewölbe, echt cool! Ich selbst habe im 18. Stock (!) übernachtet und die Aussicht über Hamburg war phänomenal! Das Hotel liegt direkt an der U-Bahn-Station (kann auch ne S-Bahn sein, ich verwechsle das immer…) aber von dort sind es nur 3-4 Haltestellen runter zum Hafen. Echt praktisch! Wem eine Übernachtung dort zu teuer ist, sollte wenigstens mal in die Bar gehen. Die ist genauso urig gemacht mit kleinen Nischen überall. Total gemütlich!

Taxifahren in Berlin

Also meine Erfahrung mit Taxen in Berlin war nicht so gut. Ich war auf einer Schulung dort, die Hinfahrt zu dem Hotel vom Flughafen Tegel verlief problemlos. Am Ende der Schulung hatte ich noch etwas Zeit und bin zum Brandenburger Tor gelaufen. Es war herrlich, auch weil es beleuchtet war. Dann musste ich mit dem Taxi zurück zum Flughafen. Ich ging zur Strasse des 17. Juni, wo ich auch gleich einen Taxisstand fand, auf dem jedoch kein Taxi stand. Ein Pärchen wartete dort schon und ich gesellte mich dazu. Es kamen in 20 Minuten ungefähr 100 Taxis vorbei, aber alle waren belegt! Ich konnte es nicht fassen. Und wir haben immer Handzeichen gegeben, dass die vollen Taxen doch bitte ein Taxi für uns rufen sollen. Die haben immer nur gewunken und genickt, aber nichts ist passiert. Das Pärchen vor mir entschied sich, auf die andere Seite des Brandenburger Tors zu laufen und dort mal ihr Glück zu probieren. Ich war extremst unter Zeitdruck und rief die Auskunft an, um mich mit einem Taxiunternehmen verbinden zu lassen. Das haben die dann auch getan, nur leider war es einfach irgend eine Firma, die mir nicht weiterhelfen konnte. Also ich nochmal vom Handy aus die schweineteure Auskunftsnummer gewählt und diesmal darum gebeten, mich mit der Taxizentrale zu verbinden. Das ist dann auch (nach der Nummernansage, man kennt das ja, und braucht es in diesem Moment gar nicht) geschehen, nur leider hat es durchgeklingelt! Das muss man sich mal vorstellen! Es klingelt in der Taxizentrale durch.

Langsam wurde die Zeit auch knapp für mich und so entschloss ich mich, auch auf die andere Seite des Brandenburger Tors zu gehen. Dort fand ich auch direkt ein Taxi! Gott sei Dank. Der Typ fuhr mich also zum Flughafen, bei Ankunft dort, wollte er mir erst mein Wechselgeld nicht geben. Ich gab ihm 20 EUR und hätte noch 3 EUR zurückbekommen, aber er sagte einfach nur danke und weiter nix. Daraufhin bin ich auch einfach sitzen geblieben. Nach etwa 30 Sekunden will er die Tür aufmachen und ich spreche ihn auf mein Wechselgeld an. Er fängt an rumzukramen, auch in seiner Hosentasche und so und drückt mir zwei Münzen in die Hand, von der ich die eine genau sah, es war 1 EUR,  das zweite Stück war grösser, also war das das 2 EUR Stück. Das dachte ich zumindest. Als ich mir am Flughafen ein Sandwich kaufte, stellte ich fest, dass das 2 EUR Stück irgendeine türkische Münze ist.

Was habe ich mich geärgert! Also bei dieser Taxifahrt wurde ich von Anfang an nicht vom Glück verfolgt. ..